Theo Zwanziger schreibt blöden Brief und schaut unseren Trickfilm

Die Kampagne «Die Geschichte des Fussballs» der BUND-Jugend fordert vom DFB mehr Verantwortung zu übernehmen und eigene Mindesstandards an Produktionsbedingungen und Löhnen für Arbeiter und Produzenten von Sportartikeln zu definieren.

Die Onlinepetition läuft richtig gut, es kommen auch immer mehr Unterschriften zusammen. Doch leider schafft es der DFB nicht glaubwürdig auf die Fragen der Kampagne zu antworten. Als «reiner» Sportverband ist es nicht die Aufgabe, sich mit wirtschaftlichen und politischen Themen auseinander zu setzen und die eigenen Mitglieder damit zu belasten. So ungefähr lautet die Aussage des Antwortschreibens des DFB. Als weltweit größter Sportverband mit mehr als 9 Millionen Mitgliedern und potentiellen Käufern von Sportartikeln hätte der DFB durchaus die Möglichkeit seinem großen Verbündeten adidas etwas mehr Fairplay beizubringen.

Theo Zwanzigers Antwort auf die Aufforderung der BUND-Jugend ist lachhaft. Lachhaft ist auch der von Tim Romanowsky, Julian Quitsch und mir gestaltete Trickfilm über den DFB. Selbst Zwanziger musste schmunzeln. Lest selbst…

Trickfilm, Petition und mehr unter www.die-geschichte-des-fussballs.de


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.