Paul Evermann sorgt für Bewegung…

Mein aktuelles Trickfilmprojekt ist wieder einmal ein Puppentrickfilm (dazu demnächst mehr). Um im Film technisch etwas Neues zu versuchen möchte ich nun «richtige» Kamerafahrten über Landschaften hinweg und Bewegungen in das Set hinein animieren und nicht nur am Rechner gebaute Kamerabewegungen, wie in vorhergehenden Filmen. Um diesen Wunsch auch in Tat umzusetzen bedarf es einer grundlegenden technischen Vorrichtung, der Kameraschiene.

Da dieses Produkt für meinen Anwendungsbereich nur schwer zu beschaffen ist, habe ich nach anderen Lösungen gesucht und Paul Evermann gefunden.

Paul ist diplomierter Industriedesigner, er gestaltet zwar sonst eher Gebrauchsgegenstände für alltägliche Anwendungen (Stühle, Lampen…), doch für mich machte er eine Ausnahme und baute eine Kameraschiene. Diese Schiene ist nun fertig und sie ist toll!!!

Sie kann Spiegelreflexkameras auf einer Länge von ca. 160cm in kleinsten Schritten vorwärts bewegen. Der Schlitten, auf dem die Kamera befestigt ist, wird über ein Kurbelrad angetrieben und bewegt die Schiene pro kompletter Umdrehung ca. 1mm vorwärts.

Hier der Link zu Pauls Seite mit weiteren tollen Arbeiten:

www.paulevermann.com



Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Paul Evermann sorgt für Bewegung…

Mein aktuelles Trickfilmprojekt ist wieder einmal ein Puppentrickfilm (dazu demnächst mehr). Um im Film technisch etwas Neues zu versuchen möchte ich nun «richtige» Kamerafahrten über Landschaften hinweg und Bewegungen in das Set hinein animieren und nicht nur am Rechner gebaute Kamerabewegungen, wie in vorhergehenden Filmen. Um diesen Wunsch auch in Tat umzusetzen bedarf es einer grundlegenden technischen Vorrichtung, der Kameraschiene.

Da dieses Produkt für meinen Anwendungsbereich nur schwer zu beschaffen ist, habe ich nach anderen Lösungen gesucht und Paul Evermann gefunden.

Paul ist diplomierter Industriedesigner, er gestaltet zwar sonst eher Gebrauchsgegenstände für alltägliche Anwendungen (Stühle, Lampen…), doch für mich machte er eine Ausnahme und baute eine Kameraschiene. Diese Schiene ist nun fertig und sie ist toll!!!

Sie kann Spiegelreflexkameras auf einer Länge von ca. 160cm in kleinsten Schritten vorwärts bewegen. Der Schlitten, auf dem die Kamera befestigt ist, wird über ein Kurbelrad angetrieben und bewegt die Schiene pro kompletter Umdrehung ca. 1mm vorwärts.

Hier der Link zu Pauls Seite mit weiteren tollen Arbeiten:

www.paulevermann.com



Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.