Autor: Falk Schuster

MDM KONTAKT Pitchingpreis für Falk Schuster

Gestern wurden im Rahmen des MDM Nachwuchstags KONTAKT im Volkspark Halle 9 Filmprojekte vorgestellt. Ich habe mein Idee zum Animdok Film „Klütz’87“ präsentiert und tatsächlich den Preis gewonnen.

Hier ein Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung des MDM:

„Der Animationsfilmer Falk Schuster aus Halle (Saale) ist beim MDM Nachwuchstag KONTAKT, der gestern im Volkspark Halle stattfand, mit dem KONTAKT Pitchingpreis in Höhe von 3.000,00 Euro für die beste Projektpräsentation ausgezeichnet worden. In seinem Animadok-Projekt „Klütz ’87“ begleitet er eine junge Familie auf ihrem Weg an die Ostsee im Sommer 1987 und zeigt familiäre Alltagsgeschichten, dokumentarische Eindrücke vom Urlaub in der DDR allgemein und die Kuriositäten, mit denen Urlauber zur damaligen Zeit zu rechnen hatten, wenn sie in Grenznähe zur BRD Urlaub machen wollten.

Der Jury zur Vergabe des Preises gehörten Gabriele Brunnenmeyer (Kuratorium Junger Deutscher Film), Dr. Arnold Seul (MDR), Peter Zorn (Werkleitz Gesellschaft), Thomas Springer (TP2 Talent Pool /Tradewind Pictures) und Dana Messerschmidt (MDM) an.

Die MDM setzt darüber hinaus die erfolgreiche Kooperation mit der Crowdfunding-Plattform Startnexthttp://www.startnext.de/ fort: nach einem Workshop zu den Themen Crowdfunding und Social Media können alle Pitchingteilnehmer ab Mitte Juli bei einem Wettbewerb auf www.startnext.de mit ihren Projekten um die Gunst der Online-Community werben. An die Sieger des Wettbewerbs vergibt die Mitteldeutsche Medienförderung zusätzlich insgesamt 2.000,00 Euro als Startfinanzierung.

Hier die Shortsynopsis und einige Animationstests zum Projekt:

Es ist Sommer 1987, eine junge Familie aus dem Bezirk Leipzig macht sich auf den Weg zu einer kleinen Privatunterkunft an die Ostsee. Der Film zeigt familiäre Alttagsgeschichten, dokumentarische Eindrücke vom DDR Urlaub allgemein und die Kuriositäten mit denen Urlauber zur damaligen Zeit zu rechnen haben, wenn sie in Grenznähe zur BRD Urlaub machen wollen(Klütz bei Boltenhagen). Dieser teils autobiografischer Kurzfilm begleitet und beobachtet eine Familie auf ihrer Reise und erweckt so einen speziellen Teil DDR Geschichte wieder zum Leben.

NEW SHOWREEL 2013

Mein SHOWREEL 2013 ist online / My new SHOWREEL 2013 is online


!!! ANIMATED COM AWARD 2013 !!!

Am Freitag Abend fand im Rahmen des 20. Internationalen Trickfilmfestival ITSF Stuttgart 2013
die Preisverleihung des ANIMATED COM AWARDS für die besten Werbefilme 2013 statt. Mein Animationsfilm „A racers sketchbook“ gewann tatsächlich den Preis in der Kategorie „mercedes benz classic award -silberpfeil“

Überreicht wurde der Preis auf einer Gala im Mercedes Benz Museum vom 86-jährigen Silberpfeilpilot Hans Hermann. Julian Quitsch (mein Postproduktions-Spezialist) un dich nahmen den Preis entgegen.

In der Laudatio heißt es:

„A racers sketchbook“ ist ein hervorragend gelungener Animationfilm, der den Mythos der legendären Silberpfeile im Kern aufgreift. Spannende Zweikämpfe der Rennwagen, eingebettet in authentische, stimmungsvolle Szenen auf und um die Rennstrecke zeichnen diesen Film aus. Mit viel Liebe zum Detail und einer musikalischen Untermalung, entführt der Kurzfilm den Zuschauer in die Zeit der legendären Rennerfolge der historischen Mercedes Benz Silberpfeile…“

Den Film gibt es hier: LINK
Information zu Arbeiten von mir findet ihr unter www.falkschuster.com.

My Film „A racers sketchbook“ won the „ANIMATED COM AWARD“ for the
„BEST MERCEDES BENZ SILVER ARROW ANIMATION“
at the 20. International Festival of Animated Film Stuttgart 2013, which has been developed in the last year in connection with Daimler AG.The clip carries the audience off in the legendary time when the historical Mercedes-Benz Silver Arrows had great success in races.


NEW FESTIVALS AROUND THE WORLD

Meine Filme „Ast mit Last“ und „Kleider machen Freude“
sind zwar schon etwas in die Jahre gekommen (2011 und 2012)
doch noch immer sind sie auf Festivals im In -und Ausland unterwegs.

KLEIDER MACHEN FREUNDE:

International Animation Festival Chilemonos 2013
Santiago / Chile  8 May 2013 – 12 May 2013
LINK

GRENZLANDFILMTAGE SELB 2013
36.Grenzland-Filmtage vom 04.04 – 07.04.2013
LINK

AST MIT LAST



The 4th China International (KingBonn) New Media Shorts Festival

KING BONN
Out on a Limb
《孤立无援》
Falk Schuster

MAY / JUNE 2013

LINK

FUTURE FILM FESTIVAL
Bologna, Italy April 12-17 2013

LINK


KLEIDER MACHEN FREUNDE auf dem Int. Children’s Film Festival Los Angeles

Kleider machen Freunde wird im Mai auf dem großen
„International Children’s Film Festival“ in Los Angeles
zu sehen sein. Ich freue mich sehr über diese großartige Einladung.

Hier der Originaltext:

I am writing to update you on the times and dates of screenings of your
films as part of the program ANIMAL KINGDOM at the 2013 REDCAT
International Children’s Film Festival in Los Angeles. ANIMAL KINGDOM will
screen on May 5th at 12pm and May 18th at 12pm.

**ANIMAL KINGDOM 55 min**
Beautiful animation for kids who love critters both large and small. It’s
filled with animated tales about elephants, birds, foxes, hens, cats,
mice, pigs, hedgehogs, dogs and even a very hard-working ant! Ages 4 and
up. Three films have subtitles (Dutch and German), but for the most part,
dialogue is not needed to understand the stories. In a few films, animals
find themselves in threatening situations, but there are always happy
endings.

Featuring: Ginjas (Zepe and Humberto Santana, Portugal); Papa’s Boy (Leevi
Lemmetty, UK/Poland/Finland); Now You Know It Anyway (Bastiaan
Schravendeel, The Netherlands); Miriam’s Food Processor (Andres Tenusaar,
Estonia); Cat Immersion Project (starring Maga Barzallo Sockemtickem,
USA); Umba-Umba (Konstantin Brilliantov, Russia); Boxie and Bully: How
They Knitted A Scarf For Winter (Lenka Čeperová and Lenka Zemanová,
Czech Republic); Dress to Impress (Falk Schuster, Germany); Chinti
(Natalia Mirzoyan, Russia); The Night of the Elephant (Sandra Schiessl,
Germany)


KUIRZSÜCHTIG LEIPZIG 2013

Vom 24.04.2013 – 26.04.2013 findet in Leipzig in der Schaubühne Lindenfels nun schon zum 10. Jubiläum das großartige „Kurzsüchtig Kurzfilmfestival“ statt. Am Mittwoch den 24. April laufen die Animationsfilme und ich sitze nun schon zum zweiten Mal nach 2011 in der Fachjury.

Am Samstag, den 27. April gibt es zusätzlich eine Party zum 10jährigen Jubiläum – mit den Preisträgerfilmen, Band und DJ.

Seit dabei LINK


FESTIVALS IN ZYPERN, USA UND STUTTGART

Aktuell haben meine Filme weitere schöne Zusagen für Kurzfilmfestivals bekommen.


So wird beispielsweise „Kleider machen Freunde vom 14-20 April in Halifax, NS.
auf dem ViewFinders: Atlantic Film Festival for Youth zu sehen sein.


Weiter geht es mit Zypern, dort findet kommende Woche das „2nd Motion International Festival“ statt.
Sowohl „Ast mit Last“ als auch „Kleider machen Freunde“ wird dort in der International Competition gezeigt.


Zu guter Letzt Neuigkeiten zu meinem neuen Film „A racers sketchbook“, dieser Film wurde soeben
für den Sonderpreis “Mercedes-Benz Classic: Silberpfeile” des Animated Com Award beim 20. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (23. – 28. April) nominiert.
Die Preisverleihung findet am 26.04.2013 im Benz Museum Stuttgart statt!!!

LINK ZUM FILM 


DIE ZEIT zeigt „AST MIT LAST“

ZEIT-ONLINE schreibt:

„Jede Szene ein Blatt Papier – „Ast mit Last“ erzählt, liebevoll und aufwändig animiert, die Geschichte eines Vogels mit ausgeprägtem Territorialverhalten. Wir zeigen den mehrfach prämierten Kurzfilm von Falk Schuster in Kooperation mit der Kurzfilmwoche Regensburg http://www.kurzfilmwoche.de/ „

Vielen Dank liebe „ZEIT“, hier der Link: DIE ZEIT


KLÜTZ’87, 16mm Recherche

Ich bin an der Ostsee. Urlaub könnte man meinen, doch eigentlich ist es eher ein „Filmrechercheurlaub“,
denn ich erarbeite momentan Drehbuch+Layout für mein neues Filmprojekt „Klütz’87“, welches eine Art Anima-Dokumentation werden soll.

In der Geschichte dreht sich alles um einen Ostseeurlaub im Jahre 1987 in dem grenznahen Urlaubsort Klütz/Boltenhagen. Um die damaligen Begebenheiten vor Ort authentisch darstellen zu können, treffe ich hier
Zeitzeugen, besuche Museen, schau mir alte Fotoalben an und sichte altes Filmmaterial in Filmarchiven.
Hier eine kleine Bilderschau meiner Reise:
(Ostsee im Winter, alte Fotos, Blick in den Sichtungsraum für 8mm und 16mm Filme)


AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Vergangenen Freitag war es so weit. Nach zweijährigem Umbau wurde das Sterbehaus Luthers wiedereröffnet.
Das historische Gebäude wurde saniert und mit einem Neubau ergänzt. Die neue Dauerausstellung „Luthers letzter Weg“ informiert über die letzten Tage und Stunden im Leben des Reformators Martin Luthers (1483-1546).

In einer Kooperation mit der Illustratorin Lucie Göpfert, dem Programmierer Tommi Eichhorn und dem Motion-Designer Julian Quitsch habe ich für die Ausstellung insgesamt 17 Trickfilme für verschiedene Medientische erarbeitet.

10 Zeichentrickfilme á 3min über Luthers Thesen und 7 digitale Legetrickanimationen á 2min für eine animierte Zeitleiste, welche die Umbauten der letzten 400 Jahre dokumentiert.
Insgesamt haben wir ca. 7 Monate mit dieser Arbeit verbracht sind sind nun stolz und froh, dass die Filme
in der sehr schönen Dauerausstellung für jedermann zu sehen sein werden. Besucht Eisleben!

Auf meiner Website findet ihr mehr Infos, Stills und Filme zum Projekt.
Hier ein kleiner Eindruck vom Eröffnungsabend und Bilder unserer Medientische.
Auf einigen Bildern seht ihr auch den werten Ministerpräsidenten vor unseren Arbeiten.

http://www.falkschuster.com/index.php/commercial-anim/exhibition-luther-eisleben/